„Ein massiver Impuls für die Quartiersentwicklung.“

Rund 15 Jahre lang standen die Häuser eines ehemaligen Möbelhauses in Oldenburgs historischer Innenstadt komplett leer. Niemand erkannte das ungeheure Potenzial des Standortes, bis die Architekten Angelis & Partner die Initiative ergriffen und das „Quartier am Waffenplatz“ entwickelten: ein innovatives Neubauprojekt, das wie kaum ein anderes in der Region für urbane Vielfalt und nachhaltiges, raumeffizientes Bauen steht.

Urbane Architektur, die nachhaltig belebt.
Mit der Vision, einem von der Stadtplanung bereits abgeschriebenen Standort neues Leben einzuhauchen, entwickelten Angelis & Partner das „Quartier am Waffenplatz“: einen einzigartigen Neubaukomplex, der durch die innovative Mischung aus modernen Ladenflächen und Gastronomie, zwei repräsentativen Büroetagen und 13 exklusiven Dachgeschoss-Mietwohnungen neue Maßstäbe setzt. „Der Waffenplatz liegt als einer der drei großen Stadtplätze inmitten der Oldenburger Fußgängerzone und dient als wichtiger Eingangspunkt zur Innenstadt. Die Herausforderung für uns bestand darin, den gesamten Bereich zu verdichten und völlig neu zu interpretieren, damit mehr Menschen vorbeikommen und länger hier bleiben. Zu diesem Zweck haben wir einen äußerst flächensparenden und flexibel nutzbaren Gebäudekomplex entworfen“, erklärt Architekt Horst Gumprecht.
„Mit unserem Entwurf mussten wir übrigens nicht nur die Stadt Oldenburg, sondern auch potenzielle Investoren überzeugen. Dieser Umstand hatte aber auch einen entscheidenden Vorteil für uns: Weil es anfangs niemanden gab, der uns ein bestimmtes Raumnutzungskonzept vorschrieb, konnten wir einfach unsere eigenen Ansprüche an moderne Architektur als Maßstab nehmen und unserer Kreativität freien Lauf lassen. “
Das ganzheitliche Konzept der Oldenburger Architekten zieht sich von der zeitlosen Fassadengestaltung bis hinein in die kleinsten Winkel der Mietwohnungen in den oberen Stockwerken. Mit seiner offenen Struktur und seiner imposanten Leichtigkeit entfaltet das „Quartier am Waffenplatz“ einen ganz eigenen Charme, der die Umgebung nachhaltig prägt. Inzwischen hat auch die Stadtplanung den Impuls zur Neudefinition des Gesamtareals aufgegriffen und die Entscheidung gefällt, den Waffenplatz als urbanen, öffentlichen Platz neu zu gestalten.

Das „Quartier am Waffenplatz“ hat die Stadt Oldenburg veranlasst, einen abgeschriebenen Standort völlig neu zu gestalten.

Um den Waffenplatz neu zu beleben, entwarfen die Architekten von Angelis & Partner einen äußerst flächensparenden und flexibel nutzbaren Gebäudekomplex.

Anders wohnen, arbeiten und leben.
Unter dem Motto „Anders wohnen, arbeiten und leben.“ überzeugt das „Quartier am Waffenplatz“ Besucher, Nutzer und Bewohner mit einmaliger Großzügigkeit –trotz des kompakten Baukörpers. Zudem brachten die Architekten Angelis & Partner Tradition und Moderne gekonnt in Einklang: Sie ließen zum Beispiel das historische Eckgebäude originalgetreu rekonstruieren. Der Übergang zur modernen Architektur des Quartiers verläuft fließend, man spürt förmlich die besondere Harmonie des Hauses.

Das „Quartier am Waffenplatz“ steht für urbane Vielfalt und nachhaltiges, raumeffizientes Bauen.

Offene Grundrisse und nachhaltige Materialien stützen die Vision der Architekten von einer ganzheitlichen Unternehmenskultur.

„Für uns war von Anfang an klar, dass hier ein Gebäude entstehen musste, welches eine hohe Öffentlichkeit generiert, etwas Besonderes ausstrahlt, die Umgebung mitnimmt und den historischen Ort neu definiert,“ erzählt Alexis Angelis, der sich die Inspiration für neue Entwürfe am liebsten im täglichen Leben holt.
Die offen gestaltete Außenfassade an der Nordseite des Waffenplatzes gewährt mit ihren großen Glasfronten spannende Einblicke in die modernen Gewerbeeinheiten. Ein angesagtes Modehaus und zwei beliebte Restaurants laden hier zum Bummeln, Entspannen und Genießen ein. In den darüber liegenden Etagen befinden sich flexibel nutzbare Büroräume auf einer Gesamtfläche von gut 2.200 Quadratmetern. Besonders imposant sind auch die zweigeschossigen Atrien, mit denen die Architekten ihrer Vision von ganzheitlicher Unternehmenskultur und modernem Arbeiten Ausdruck verleihen.
In den beiden oberen Geschossen sind 13 exklusive Mietwohnungen entstanden, die ihren Bewohnern trotz der zentralen Innenstadtlage ein Höchstmaß an Ruhe und Geborgenheit bieten. Dafür sorgen hochwertige Fenster aus Holz und Aluminium sowie das massive Mauerwerk aus Kalksandstein von KS*. Der hohe Gestaltungsanspruch der Architekten zieht sich auch hier wie ein roter Faden durch die Räume: Offene Grundrisse und nachhaltige Materialien garantieren ein urbanes Wohnerlebnis. Zudem sind alle Wohnungen mit privaten Außenräumen wie Loggien, geschützten Dachterrassen oder Patios ausgestattet. Durch die unterschiedlichen Größen und Aufteilungen – einige Wohnungen erstrecken sich über zwei Etagen – fühlen sich hier sowohl Familien mit Kindern als auch Singles und Paare jeden Alters sichtlich wohl.

Der hohe Gestaltungsanspruch der Architekten zieht sich durch alle Räume.

Eine clevere Kombination aus ökologischen Baustoffen und haustechnischen Maßnahmen reduziert den Energiebedarf des Quartiers auf ein absolutes Minimum.

Im Erdgeschoss des Hauses laden verschiedene Restaurants zum Genießen und Verweilen ein.

Ein Quartier mit massiven Vorteilen.
Das „Quartier am Waffenplatz“ kann aber nicht nur gestalterisch, sondern auch wirtschaftlich überzeugen. Neben dem Anspruch, zeitgemäße Antworten auf das Thema Wohnen und Arbeiten in der Stadt zu liefern, stand die Entwicklung eines Konzepts zum nachhaltigen Umgang mit Ressourcen, Energie und Baufläche im Vordergrund. Eine innovative Kombination aus ökologischen Baustoffen und haustechnischen Maßnahmen, bestehend aus einem Blockheizkraftwerk, einer automatisierten Be- und Entlüftung mit Wärmerückgewinnung, Solaranlagen und vielem mehr, reduziert den Energiebedarf des Quartiers auf ein absolutes Minimum.
Darüber hinaus wurde, dem nachhaltigen Gesamtkonzept folgend, für die Mieter ein innovatives Carsharing-Programm entwickelt. Ihnen stehen verschiedene Fahrzeuge zur temporären Nutzung exklusiv zur Verfügung, ohne dass hohe Kosten wie Leasinggebühren, Versicherung oder Parkplatzmiete anfallen.
Natürlich haben die Architekten von Angelis & Partner auch bei der Auswahl der Baustoffe auf das Thema Nachhaltigkeit geachtet. „Wir arbeiten häufig mit Kalksandstein von KS*“, berichtet Horst Gumprecht. „Die Tragwerkskonstruktion des rekonstruierten historischen Bauteils besteht aus Kalksandstein. Zudem wurden die Innenwände des gesamten Quartiers mit Kalksandstein ausgeführt. Das Material erlaubt uns einfach sehr schlanke Wandkonstruktionen, ist gleichzeitig sehr tragfähig und trägt zu einem gesundem Raumklima bei. Und nicht zuletzt erreichen wir mit Kalksandstein hervorragende Dämmwerte sowie den geforderten Schall- und Brandschutz. All das macht ihn zum idealen Stein für nachhaltiges urbanes Bauen!“ Besonders positiv wird auch über die Zusammenarbeit mit den KS* Beratern gesprochen: „Der technische Support läuft immer einwandfrei. Das ist für uns natürlich ein Vorteil, auf den wir uns massiv verlassen können.“

Das historische Eckgebäude wurde originalgetreu rekonstruiert.

Selbst im Treppenhaus wurde die klare Linien- und Formensprache des Gebäudes eingehalten.

Das „Quartier am Waffenplatz“ bietet eine innovative Mischung aus Ladenflächen und Gastronomie, Büroetagen und exklusiven Mietwohnungen.

Die Köpfe hinter dem Projekt
Alexis Angelis und Horst Gumprecht sind Geschäftsführer von Angelis & Partner. Das Architekturbüro wurde 1955 in Oldenburg gegründet und verfügt heute über zwei weitere Standorte in Wismar und Herzberg. Mit mehr als 50 Mitarbeitern übernimmt das Büro die Planung und Ausführung von Wohn- und Bürogebäuden, Gewerbeimmobilien, Schulen und Kindergärten, Ärztehäusern, Bankgebäuden und vielen mehr. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der Restaurierung historischer Gebäude sowie der Umnutzung von Denkmälern.

Lage
Oldenburg
Architektur/Bauplanung
Architekten Angelis & Partner, Oldenburg
Bauunternehmen
Kuhlmann Bauunternehmen GmbH & Co. KG, Metjendorf
Bauherr
TBM Alpha
Grundfläche
7179m²
Fertigstellung
2015

Bisher gibt es noch keine Kommentare.

Melden Sie sich an oder registrieren Sie sich, um diesen Artikel zu kommentieren.

ARTIKEL TEILEN

Alle Neuheiten auch hier auf unserem Pinterest-Kanal